Unsere Kleinsten im "Spatzennest"...


Momentan werden 12 Jungen und Mädchen im Alter von 12 bis 24 Monaten von uns liebevoll betreut.

Jeden Tag erleben wir umfangreiche Lernsituatinen, gehen vielseitigen Erfahrungen in allen Entwicklungsbereichen nach und können uns individuell ausprobieren.
Wir Erzieher haben eine wichtige Beziehungsfunktion und stehen den Kindern jederzeit unterstützend zur Seite.

Aus Rücksicht auf individuelle Bedürfnisse und Wünsche der uns anvertrauten Jungen und Mädchen gestalten wir jeden Tag anders.
Täglich geht es an die frische Luft. Uns stört es nicht, ob es regnet oder schneit. Die Bewegung im Freien nimmt einen hohen Stellenwert ein. Unseren Sinnesgarten nutzen wir gern barfuß. So schulen wir die eigene Körperwahrnehmung und Fußmuskulatur.
Genascht werden darf natürlich auch... Beim Pusten mit dem Strohhalm ins Seifenwasser enstehen viele große und kleine Blasen. Das ist interessant zu beobachten und nebenbei trainieren wir spielerisch die Mundmuskulatur in Vorbereitung auf die sprachliche Entwicklung. Sinneswahrnehmungsspiele gehören ebenfalls zum Alltag... Unser Gruppenraum bietet vielseitige Möglichkeiten... Die neu gestalteten Außenanlagen geben in verschiedenen Bereichen vielseitige Anregung zur individuellen Bewegung und Findung für eigene Spielideen... Gesunde Ernährung wird schon bei den Kleinsten Groß geschrieben. So bereiten wir gemeinsam einen "Bananenshake" zu... ...oder stellen Apfelmus selbst her.

Mittwochs ist unser Gruppenraum eine Bewegungs- und Erlebnisoase ... Wir geben den Kindern Zeit und Raum, sich nach eigenen Interessen und Bedürfnissen auszuprobieren... Kreativität, feinmotorisches Geschick, Ausdauer und Konzentration wird in verschiedenen Lernsituationen gefördert und angesprochen ... Der soziale Umgang untereinander, sowie ein harmonisches Miteinander ist wichtig und unterstützen wir positiv... Der Kontakt zu den "Größten" unserer Einrichtung wird dabei von beiden Seiten gern genossen.

Jedes Kind wird zu seinem Geburtstag besonders geehrt, dazu gibt es eine kleine Festtagsrunde. Beim Musizieren und Singen machen alle gern mit und probieren sich mit verschiedenen Instrumenten aus... Zum Wochenausklang ist freitags immer Waldtag.
Gleich nach dem Frühstück ziehen wir mit Bollerwagen, Kindertaxi und einem kleinen Imbiss im Rucksack los.
Der nahe Wald, Teiche, Rodelberg und sonstige Felder und Wiesen laden dabei zum Entdecken ein. So sind wir auf regelmäßigen Beobachtungstouren... Wir Erzieher sehen uns als Partner und Vertrauensperson jeden Kindes. Dabei nehmen wir Bedürfnisse, Interessen und Wünsche der Jungen und Mädchen ernst, respektieren und akzeptieren diese und machen sie zum Ausgangspunkt unserer Arbeit.

Unsere Aufgabe besteht u.a. darin Sicherheit und Geborgenheit zu geben, denn nur wenn eine gute Beziehung besteht, ist Lernen und Bildung möglich.

Damit eine gute Zusammenarbeit zwischen Eltern und pädagogischem Personal möglich ist, stehen wir im engen Kontakt und Austausch miteinander.